Freiheit von Stereotypen innerhalb einer Gruppe

Die Meinungen und Vorurteile anderer Menschen beeinflussen uns oft stärker als wir annehmen. Wir sind soziale "Tiere", die danach streben, als Teil einer Gruppe bzw. als Teil eines größeren Ganzen Geborgenheit zu finden. Vorurteile und Meinungsverschiedenheiten dürfte es in jeder Gruppe irgendwann einmal geben. Freiheit bedeutet dann nicht notwendigerweise, sich von einer Gruppe zu distanzieren, sondern sie bedeutet Bewusstmachung der eigenen Gedanken und Gefühle innerhalb der Gruppe. Sie bedeutet Bewusstmachung der eigenen tatsächlichen Stärken und der eigenen tatsächlichen Schwächen, unabhängig von den Meinungen und Vorurteilen einzelner Mitglieder der Gruppe. Freiheit bedeutet Bewusstmachung dessen, woran ich selbst tatsächlich glauben möchte, wer ich selbst tatsächlich sein möchte, als konstruktives und verbindendes Element eines größeren Ganzen.

01. Dez 2014

Zurück